Zur Historie des Badevergnügens
im Fischauer Thermalbad

Am Fuße des son­ni­gen Süd­hangs der Ther­men­li­nie gele­gen und von sanft-hüge­li­gen Wäl­dern umge­ben, ent­sprin­gen die pri­ckeln­den Quel­len des Fischauer Ther­mal­ba­des. Nach­dem bereits die Kel­ten und Römer die wohl­tu­en­de Wir­kung des glas­kla­ren Quell­was­sers für sich ent­deck­ten und zur Rege­ne­ra­ti­on nutz­ten, ent­stand hier 1771 erst­mals ein eige­nes Bade­haus für Gäs­te aus der Umge­bung – womit ein wesent­li­cher Grund­stein für den Bade- und Well­ness-Tou­ris­mus in der Regi­on gesetzt wur­de.

“Das Was­ser ist das schöns­te Ding der Welt.”

Tha­les von Milet, grie­chi­scher Philosoph und Mathe­ma­ti­ker

Sei­ne Blü­te­zeit als Oase der Ent­span­nung erleb­te das Fischauer Ther­mal­bad dann ab den frü­hen 1870er Jah­ren. Ab die­sem Zeit­punkt wur­de mit dem Bau eines zusätz­li­chen Schwimm­be­ckens begon­nen. Von nun an gab es ein eige­nes Her­ren- sowie Damen­be­cken und das Bad ent­wi­ckel­te sich immer mehr zum belieb­ten Treff­punkt des dama­li­gen Bür­ger­tums. Im Jah­re 1898 erwarb schließ­lich Erz­her­zog Rai­ner das Fischauer Ther­mal­bad. Die­ser ließ das Fischauer Ther­mal­bad zu einer Kur­an­stalt mit Wan­nen- und Medi­zi­nal­bä­dern aus­bau­en und gab dem Bad mit sei­nen typi­schen holz­ge­schnitz­ten gelb-grü­nen Bade­ka­bi­nen sein bis heu­te unver­wech­sel­ba­res Aus­se­hen.

1992 erwarb die Markt­ge­mein­de Bad Fisch­au-Brunn das Fischauer Ther­mal­bad, das bis dahin im Besitz der Fami­lie Habs­burg war. Seit Okto­ber 2012 lei­tet die Markt­ge­mein­de als Eigen­tü­me­rin nun selbst die Geschi­cke die­ser mitt­ler­wei­le weit über den Ort hin­aus bekann­ten Bade­an­stalt. Heu­te nimmt das Fischauer Ther­mal­bad mit sei­nem viel­fäl­ti­gen Ange­bot und dem authen­tisch geblie­be­nen his­to­ri­schen Ambi­en­te eine her­aus­ra­gen­de Stel­lung unter den Ther­mal­bä­dern Öster­reichs ein: Denn nir­gend­wo sonst las­sen sich Som­mer­fri­sche und Bade­freu­den wie zu Kai­sers Zei­ten noch so haut­nah und ursprüng­lich erle­ben wie hier!

Eine wei­te­re Attrak­ti­on stellt übri­gens auch die wild­ro­man­ti­sche und seit ihrer Ent­de­ckung unver­än­dert geblie­be­ne Fel­sen­grot­te samt efeu­be­wach­se­nem Was­ser­fall dar – ein pri­ckeln­des Erleb­nis, das bei kei­nem Besuch feh­len darf! Und selbst an die Kleins­ten ist gedacht: So sorgt ein eige­ner Kin­der­be­reich samt Baby­be­cken und Spiel­ge­rä­ten für Bade­spaß auch bei den Jüngs­ten. Das Fischauer Ther­mal­bad steht somit für eine gelun­ge­ne Mischung aus alt­bewährter Well­ness-Tra­di­ti­on und pfif­fi­gem Bade­spaß für alle Genera­tio­nen!